Get 222 Keywords Wirtschaftsgeografie: Grundwissen für PDF

By Springer Fachmedien Wiesbaden (eds.)

ISBN-10: 3658038020

ISBN-13: 9783658038021

ISBN-10: 3658038039

ISBN-13: 9783658038038

Von der Arrondierung über Footloose und Isolinien bis zur Zeitdistanzmethode: Die Sprache der Wirtschaftsgeografie ist von zahlreichen Fachtermini und Anglizismen geprägt. Einen ersten schnellen Überblick verschafft das vorliegende Nachschlagewerk. Anhand von 222 übersichtlichen Schlüsselbegriffen werden die Grundkonzepte und -theorien der Wirtschaftsgeografie erläutert. Die Erklärungen sind kompakt und verständlich formuliert und bieten somit Basiswissen für alle, die einen schnellen Einstieg suchen, sich für die Grundlagen der Wirtschaftsgeografie interessieren oder ihre vorhandenen Kenntnisse auffrischen möchten.

Show description

Read or Download 222 Keywords Wirtschaftsgeografie: Grundwissen für Wirtschaftswissenschaftler und -praktiker PDF

Similar german_15 books

Ole G. Mouritsen (auth.)'s Sushi: für Wiss- und Bissgierige PDF

In den vergangenen Jahrzehnten hat sich Sushi von einer eher exotischen Speise hin zu einer weltweit bekannten Speise entwickelt. Der Däne Ole G. Mouritsen hat sich über viele Jahre sich als Wissenschaftler und Hobbykoch ein ungeheures Wissen über Sushi angeeignet, deren interessanteste und faszinierendste Facetten er in diesem Buch zusammengetragen hat.

Markensterben: Ursachen und auslösende Akteure der - download pdf or read online

Markensterben ist ein weit verbreitetes Phänomen, das bisher nur fragmentiert erforscht wurde. Isabel Breiter entwickelt ein Erklärungsmodell für dieses Phänomen und erarbeitet eine tragfähige Definition. Anhand von Praxisbeispielen zeigt sie mögliche Sterbeursachen auf und fundiert sie theoretisch mithilfe betriebswirtschaftlicher Forschungserkenntnisse.

New PDF release: CSR und Diversity Management: Erfolgreiche Vielfalt in

Variety nachhaltig erfolgreich zu gestalten ist das Ziel zahlreicher AkteurInnen in Unternehmen, Bildungseinrichtungen und der Politik. Doch gerade die Vielfalt der Ansätze bringt oft Verwirrung. ExpertInnen aus Wissenschaft und Praxis bieten in diesem Buch cutting edge Antworten auf das Verhältnis zwischen company Social accountability und variety, einem Feld dessen Potentiale bisher noch wenig genutzt wurden.

Download e-book for kindle: Das Ingenieurwissen: Ökonomisch-rechtliche Grundlagen by Wulff Plinke, Mario Rese, Hartmut Buck, Jens Leyh, Peter

Das Ingenieurwissen jetzt auch in Einzelbänden verfügbar. Ökonomisch-rechtliche Grundlagen enthält die für Ingenieure und Naturwissenschaftler wesentlichen Grundlagen in kompakter shape zum Nachschlagen bereit.

Extra resources for 222 Keywords Wirtschaftsgeografie: Grundwissen für Wirtschaftswissenschaftler und -praktiker

Sample text

1976 (BGBl. Änd. neu geordnet werden. Das Flurbereinigungsgebiet ist unter Beachtung der jeweiligen Landschaftskultur neu zu gestalten. Die Feldmark ist neu einzuteilen und zersplitterter oder unwirtschaftlich geformter Grundbesitz nach betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten zusammenzulegen. Dabei sind die rechtlichen Verhältnisse zu ordnen (§ 37 FlurbG). Jeder Grundstückseigentümer ist für seine Grundstücke mit Land von gleichem Wert abzufinden (§ 44 FlurbG). 2. Baugesetzbuch: Zur Erschließung oder Neugestaltung bestimmter Gebiete können bebaute und unbebaute Grundstücke durch Umlegung so neu geordnet werden, dass für die bauliche oder sonstige Nutzung zweckmäßig gestaltete Grundstücke entstehen (§§ 45 ff.

Das Ruhrgebiet und der Raum Pittsburgh in den USA. Industriepark Zusammenhängendes, in sich geschlossenes Areal zur Ansiedlung von Industriebetrieben. ) auf. Der Industriepark wird von einer staatlichen oder privaten Trägergesellschaft verwaltet. In verschiedenen Ländern ist der Industriepark als Instrument der Standortlenkung eingesetzt worden. Industrieregion 1. B. Landkreisen). Die Industrieregion hat sowohl eine auf die Industrie ausgerichtete Erwerbsstruktur als auch ein größtenteils in der Industrie erwirtschaftetes Sozialprodukt.

Drittes Italien Bezeichnung für Teile Mittelitaliens, vor allem den Nordosten Italiens, in dem sich seit den 1970er-Jahren eine vom altindustrialisierten Nordwesten (Altindustrieregion) und dem peripheren Süden Italiens (Mezzogiorno) abweichende Wirtschaftsstruktur in kleinräumig und territorial abgrenzbaren Industriedistrikten (Cluster) entwickelt hat. Diese ist durch eine flexible Produktionsorganisation von spezialisierten, kooperierenden kleinen und mittelständischen Unternehmen geprägt, die sich als relativ unempfindlich gegenüber externen Einflüssen erwiesen hat.

Download PDF sample

222 Keywords Wirtschaftsgeografie: Grundwissen für Wirtschaftswissenschaftler und -praktiker by Springer Fachmedien Wiesbaden (eds.)


by Kevin
4.1

Rated 4.50 of 5 – based on 9 votes