New PDF release: 15 Jahre Medizinische Statistik und Dokumentation: Aspekte

By Gustav Wagner (auth.), Prof.Dr. H.-J. Lange, Prof. Dr. J. Michaelis, Prof. Dr. K. Überla (eds.)

ISBN-10: 3540090754

ISBN-13: 9783540090755

ISBN-10: 3642812856

ISBN-13: 9783642812859

Show description

Read or Download 15 Jahre Medizinische Statistik und Dokumentation: Aspekte eines Fachgebietes PDF

Best german_7 books

Die mechanische Behandlung der Nervenkrankheiten: Massage, by Toby Cohn PDF

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Get Makroprogrammierung mit QUATTRO PRO 3.0 PDF

Computerkenntnisse sind innerhalb sehr kurzer Zeit zu einer wichtigen Qualifi kation rur jeden geworden, der im kaufmannischen Bereich tatig ist. Je mehr be triebliche Aufgaben durch computing device unterstutzt oder durch sie gesteuert werden konnen, desto mehr haben kaufmannische Mitarbeiter in Unternehmen die Pflicht, sich uber das Leistungsvermogen und die Leistungsgrenzen dieser "neuen Maschine" zu informieren.

Download e-book for kindle: Strukturprobleme der Ökumenischen Konzilien by Hubert Jedin

The background of the councils allows the popularity of 4 conventional kinds of Oecumenical Council - the Old-christian Bishops' Council, which used to be convened by means of the Emperor and determined questions of dogma and disci pline; the Papal basic Council of the center a long time, which used to be convened, guided and proven by means of the Pope and which, either due to the sub jects to be handled and the non-public structure thereof, represented Christendom; the councils of the fifteenth century claimed to behave as Church Par liaments; the Council of Trient, which back reverted to the 2 first forms and to which the 1st Vatican Council was once comparable as to constitution, was once con forming in necessities to the Codex Juris Canonici.

Additional info for 15 Jahre Medizinische Statistik und Dokumentation: Aspekte eines Fachgebietes

Sample text

Theorie analytique des probalites (Introduction LXII) Paris, 2. Aufl. : Examen de l'examen de M. : Contributions to the History of Statistics King, London, 1932 ZUR ENTWICKLUNG VON AUFGABEN UND METHODEN IN DER AMTLICHEN STATISTIK. INSBESONDERE IN DER BEV5LKERUNGSSTATISTIK SOWlE IN DER MEDIZINALSTATISTIK Klaus Szameitat, 1. Stuttgart VORBEMERKUNG Ich mochte in meinem Beitrag ein paar Hinweise auf Entwicklungsaspekte der amtlichen Statistik geben. Und ich rnochte - auch wenn ich dabei weit uber Ihr spezielles Tagungsthema hinausgehe - drei Bereiche beruhren: 1.

Das trifft einen wesentlichen Entwicklungstrend. Eine aktualitats- und planungsorientierte Zeit braucht bei sehr differenzierten okonomischen und gesellschaftlichen Verhaltnissen aktuelle Daten und ausreichende Informationsgrundlagen. Die Statistik muB also mit Vorrang aktuelle Indikatoren liefern. Sie muB problemorientierte Analysen bereitstellen und dabei auch das immer heiBe Eisen der Prognosen anpacken. Vielleicht darf ich als Beispiel den Statistisch-Prognostischen Jahresbericht erwahnen, den mein Amt seit 4 Jahren der Landesregierung jeweils im FrUhjahr aus datenorientierter Sicht vorzulegen hat.

Eine etwas seltsame Schizophrenie - man will mehr Informationen, aber weniger Statistik. Wichtig war, als 3. BestimmungsgroBe, der funktionate Wandet der Statistik. Bruno GLEITZE hat einmal von einem ubergang von "his torischer" zu "operationaler" Statistik gesprochen. Das trifft einen wesentlichen Entwicklungstrend. Eine aktualitats- und planungsorientierte Zeit braucht bei sehr differenzierten okonomischen und gesellschaftlichen Verhaltnissen aktuelle Daten und ausreichende Informationsgrundlagen.

Download PDF sample

15 Jahre Medizinische Statistik und Dokumentation: Aspekte eines Fachgebietes by Gustav Wagner (auth.), Prof.Dr. H.-J. Lange, Prof. Dr. J. Michaelis, Prof. Dr. K. Überla (eds.)


by Mark
4.2

Rated 4.42 of 5 – based on 33 votes